Lederzeug putzen Teil1

Sonjas Trense

Hallo ihr Lieben, heute war es wieder so weit: Meine Trense musste geputzt werden! Da habe ich mir gedacht, dass ich darüber eine kleine Anleitung in den Blog schreibe.

Zum Trense putzen verwende ich immer Sattelseife, Lederöl oder Lederfett

  1. Baut die Trense auseinander, so dass alle Einzelteile vor euch liegen.
Alle Einzelteile

2. Nehmt euch die Sattelseife und ein Trensenteil und beginnt damit den Dreck zu entfernen.

Der Schwamm mit der Sattelseife und die Trense

3. Nachdem ihr alle Trensenteile gesäubert habt, legt sie auf ein Handtuch und lasst sie trocknen.

Falls beim Trocknen noch Seifenreste an der Trense kleben ist das nicht schlimm

4. Wenn nach dem Trocknen noch Seifenreste an der Trense kleben, nehmt einen Lappen und verreibt sie, bis man sie nicht mehr sieht.

5. Jetzt kommt das Einfetten. Ich verwende gerne Lederöl. Nehmt einen kleinen Pinsel und einen Teil eurer Trense und fettet das Teil mit dem Pinsel ein.

Das Lederöl und der Pinsel
Wenn das Leder gut eingeölt wurde glänzt es schön

6. Jetzt lasst das Öl einziehen.

7. Wenn alles wieder trocken ist, baut die Trense zusammen.

Wie die alten Stallmeister früher sagten: „Gut Leder längt sich und schlechtes noch mehr“, das heißt soviel, wie dass gut gepflegtes Leder nicht so schnell brüchig wird und reißt.

Jetzt ist eure Trense wieder schön sauber und gepflegt!

Sonja und ihre geputzte Trense

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.